Interview with Kumi Naidoo, Executive Director of Greenpeace International (Part 7)

Jetzt anhören!

ENTWICKLUNG IN UND HERAUSFORDERUNGEN VON SÜDAFRIKA

Die Tatsache, dass wir imstande waren, zu einer politische Demokratie zu gelangen, ohne ein großes Blutbad anzurichten, wie es viele Menschen vorhergesagt hatten, ist das Verdienst der inspirierten Führung von Nelson Mandela sowie von zahlreichen anderen Personen in der Befreiungsbewegung, des immensen Edelmuts der afrikanischen Menschen - zu vergeben -, und der Tatsache, dass der Befreiungskampf in Südafrika niemals gegen Weisse gerichtet war. Unser Kampf war gegen das teuflische System der Rassenunterdrückung gerichtet. In der Befreiungsbewegung gab es ja deshalb durchaus auch viele Weisse.

Aber in der post-Apartheid Realität gibt es viele Probleme. Wir verlieren in Südafrika jeden Tag bis zu 1.000 Menschen alleine aufgrund von HIV/AIDS. Die meisten sterben, weil ihr Körper nicht einmal in der Lage ist, mit einer gewöhnlichen Grippe zurecht zu kommen. Außerdem vertieft sich in Südafrika der Graben zwischen den Armen und den Reichen, die meisten Menschen, insbesondere in ländlichen Gebieten, sind nach wie vor bettelarm. Schließlich hat Südafrika auch eine der höchsten Raten von Gewalt gegen Frauen und Kinder.

Aber eines der bemerkenswerten Dinge an der südafrikanischen Kultur ist, dass die Menschen eine ausgeprägte Fähigkeit haben, zu überleben, sich anzupassen, zu lachen und zu tanzen, sogar im Angesicht der schrecklichsten Herausforderungen. Während der Apartheid waren wir so gut wie jedes Wochenende auf dem Begräbnis eines von der Polizei getöteten Aktivisten. Und als ich 1987 als 22-Jähriger ins britische Exil ging, wurde ich immer wieder von Menschen angesprochen, die mir sagten: “Ich verstehe euch Südafrikaner nicht, wie könnt ihr auf Begräbnissen singen und tanzen?” Aber das Singen und Tanzen war unsere Art zu sagen: “Ihr könnt unseren Geist nicht bezwingen!” Ihr könnt uns aushungern, uns von Ausbildung fernhalten, wie es die Apartheid-Regierung getan hat, ihr könnt tun, was immer ihr wollt, aber unseren Geist werdet ihr nicht brechen.

Anhören!

Rechtliche Hinweise | Über GPOO | Mit freundlicher Unterstützung von Österreichs Haushaltsversicherung